Das SM-Fetisch und Bizarr-Haus - Tom Stahl

Worldwide Fetish Guide

Worldwide Domina and Fetish Guide
Direkt zum Seiteninhalt
Das SM/Fetisch und Bizarr- Haus von Lana Andersson
Über das SM/Fetisch und Bizarr- Haus von Lana Andersson

Im  BDSM geht es darum, dass der dominante Part den passiven Part in einem  Rollenspiel fesselt, bestraft oder spielerisch quält. Mit einem Safeword  oder auch Stoppwort was zuvor vereinbart wird, kann die Session  jederzeit abgemildert oder komplett abgebrochen werden. Es geht nicht  immer um den reinen Schmerz.

Es geht NICHT immer um den reinen Schmerz in der Form. BDSM ist also  nicht gleich SM und ein Sklave kann auch auf andere Arten gedemütigt und  erniedrigt werden, als durch den reinen Schmerz. Sadomasochismus ist  ein Teilbereich des BDSM und kann in gegenseitigem Einvernehmen zu  lustvollen Höhepunkten führen oder die Höhepunkte durch das zufügen von  Schmerzen verstärken.

Im BDSM geht es darum, dass der dominante Part den passiven Part in  einem Rollenspiel fesselt, bestraft oder spielerisch quält. Mit einem  Safeword oder auch Stoppwort was zuvor vereinbart wird, kann die Session  jederzeit abgemildert oder komplett abgebrochen werden.

Der dominante Part wird Domina, oder Domme genannt. Von ihrem Sklaven  oder ihrer Sklavin gern auch Herrin, Lady oder Mistress. Der männliche  dominante Part ist der Dom oder auch Herr.
Die Beziehung zwischen Domina und Sklave kann von einzelnen über einige Stunde andauernden Sessions.

Öffnungszeiten:
    
Mo - Do: 12.00 - 01 Uhr - Fr. + Sa. 12.00 - 01Uhr - So: 12.00 - 01 Uhr


Location: Schweiz, Adliswil (nähe Zürich)


Kontakt:

Tel.: +41 (0)79 420 04 54


Suchen
Jugendschutz
Informationen
Rubriken
Service
Zurück zum Seiteninhalt