Interview mit Lana Andersson - Tom Stahl

Worldwide Fetish Guide

Worldwide Domina and Fetish Guide
Direkt zum Seiteninhalt
Toms Interview im Dezember 2018

Mit Lana Andersson

Webseite: lana-andersson.ch

  Location: Schweiz, Adliswil (nähe Zürich)

Tel.: +41 (0)79 420 04 54

Vorwort: Das Interview habe ich mit der Grand Dame des Hauses geführt,  die Bilder in der Galerie sind die aktuellen Ladies des SM/Fetisch und Bizarr - Hauses von Lana Andersson.

Tom: Wie sind Sie denn zu der Berufung "Domina" gekommen und wie lange machen Sie das nun schon?
Lana: Da war wie immer ein "Mann" schuld, vor fast 40 Jahren. Mehr mag ich nicht verraten.

Tom: Was erwartet den Besucher des SM/Fetisch und Bizarr- Hauses? Was ist das besondere an Ihrem Studio?
Lana: Leidenschaftliche Dominas und Sklavinnen welche es wirklich lieben die Gäste nach Ihren Wünschen glücklich zu machen. Mein Studio ist mit meinem ganzen Herz eingerichtet und es bestehen enorm viele Möglichkeiten für eine wirklich heiße Session. Natürlich habe ich auch eine bestens ausgestattete Klinik.

Tom: Das an Ihrem Studio Ihr Herz hängt das sieht man, darf man da auch für die Zukunft neues erwarten?
Lana:  Das  erfährt man immer auf meiner Homepage und für alle die neugierig sind,  es gibt sogar eine 360 Grad Galerie von allen Räumen, der Sklave kann  also schon einmal virtuell in das eintauche was in bald erwarten wird.

Tom: Sehen Sie sich selbst eher als Sadistin oder doch mehr als Fetischistin?
Lana:  Ich war immer so wandelbar wie es sich der Gast wünschte. Es ist auch Erfahrung, wenn man es so lange seine Berufung ausübt wie ich dies tat spürt "Frau" auch die Wünsche des Menschen den man gegenüber hat.

Tom: Sind Sie von Natur aus dominant?
Lana: Ob  man das als "Natur gegeben" sehen kann mag ich nicht beurteilen, ich  würde für mich eher sagen Nein und das dies ein Entwicklungsprozess war und die Dominanz in mir langsam  mit der Zeit erwachte.

Tom: Machen Sie selbst eigentlich noch Sessions?
Lana: Nein Tom, Ich selbst bin ja schon seit Jahren nicht mehr im "Aktiven  Dienst", aber ich bin nach wie vor in meinem Studio anwesend und für  alle Gäste da. Ich manage die Termine, gestalte die Werbung, pflege das Studio und vieles  mehr.

Tom: Mit all ihrer Erfahrung was glauben Sie ist für eine gelungene Sessin wichtig und was eher nicht?
Lana: Wichtig für eine gelungene Session ist immer das der Sklave seine Wünsche vor der Session klar und deutlich äußern kann, so kann nichts schief gehen. Unwichtig war mir persöhnlich ober er nun rassiert war oder nicht....

Tom: Wie ist die Frau hinter der Domina Lana Andersson?
Lana:  Sanft wie ein Lamm! smile...

Tom: Weis ihr privates Umfeld von Ihrer außergewöhnlichen Berufung und wenn ja, wie reagieren die Menschen?
Lana:  Das ich ein Studio betreibe und Jahrzehnte Domina war wissen eigentlich alle in meinem Umfeld und finden es natürlich hoch interessant und sind neugierig und wollen immer alles genau wissen.

Tom: Was sind ihre Ziele für die Zukunft?
Lana:  Mein Sm-Haus so lange ich kann weiter Führen. Mit hübsche Ladys um viele Männer GLÜCKLICH und zufrieden zu machen.

Tom: Ich bedanke mich für das Interview

Besuchen Sie auch unseren Sponsor
Empress Empire
Suchen
Jugendschutz
Informationen
Rubriken
Service
Zurück zum Seiteninhalt