Interview mit Lady Aline - Tom Stahl

Worldwide Fetish Guide

Worldwide Domina and Fetish Guide
Direkt zum Seiteninhalt
Toms Interview - November 2018
     
Mit Lady Alina

Webseite: lady-alina.com

Location: Köln, Germany

Tel.: +49 (0) 172 - 92 88 440


Tom: Hallo Lady Alina, erstmal vielen lieben Dank das wir ein Interview mit Ihnen machen dürfen. Dann fange ich mal mit einer sehr brennenden Frage an. Wie sind Sie zu diesen Beruf bzw. der Berufung Domina gekommen?   
Lady Alina: ...Ich habe schon immer in meinem Privatleben alles selbst in die Hand  genommen. Mich schon früh vom Elternhaus, raus in die Selbstständigkeit  gewagt. Beruflich bis 24 im Ausendienst und nebenher gemodelt. Das  brachte mir Erfahrung, im Umgang mit Männern. Und lernte hinter der  Bühne eine Hamburger namhafte Domina kennen. Die inspirierte mich, den  Unterschied Prostition und Domina mit anderen Augen zu sehen. Mein  Temperament und Neugierde lies mich schnell einsteigen. Habe es am  Anfang aber nur als ein Experiment und Spass empfunden. Bin quasi fast  12 Monate in eine Lehre in Frankfurt gegangen. Habe da die gute alte  Schule noch kennelernen dürfen...

Tom: Jede Lady hat ja so ihren eigenen individuellen Stil, wie würden Sie Ihren beschreiben?   
Lady Alina: ...Individuell, wie man es auch auf meinen Fotos sieht. Ich bin ein  authentischer Typ Frau. Bin auch eher klassisch weiblich  natürlich...nicht so wie so viele, in Hochglanz Latex Outfits mit zu  viel Überschminke...Ist klar alles eine Geschmacksfrage. Deshalb gibt es  ja mittlerweile auch so viel in der Branche...

Tom: Welche Highlights an Ausstattung erwarten den Gast in Ihrem Studio, oder gibt es vielleicht etwas ganz besonders  an Equipment, mit dem Sie ihre Sklaven gerne bespielen?
Lady Alina: Mein Augenmerk liegt immer mehr bei den Neueinsteigern. Denn die sind  die Zukunft. Die kriegt man mit viel Einfühlungsvermögen und  Rollenspielen. Ich bin Expertin im Fesseln, massieren und die
Zusatzgeräte verleihen mir die Macht über Ihre Erregung, die nur ich  steuere...   
 
Tom: Sehen Sie sich selbst eher als Sadistin oder doch mehr als Fetischistin?
Lady Alina: Das eine kann und darf NICHT das andere ausschließen. Eine aktive Lady  ist nur dann gut, wenn Sie facettenreich agieren kann und was im Kopf  hat zum artikulieren...    

Tom: Beschreiben Sie ein bisschen wie man sie sich in einer Session vorstellen kann.
Lady Alina: Das ist MEIN Berufsgeheimnis. Deshalb halte ich auch nichts von Videos, wo alles schon aufgedeckt wird im Vorfeld...

Tom: Was können Sie sich so gar nicht vorstellen in einer SM-Session?
Lady Alina: Unästhetische Fantasien, wie Kaviar oder gefährliche Untersuchungsspiele, wie intravenös zu arbeiten.

Tom: Was sind Ihre Vorlieben?
Lady Alina: Wie oben beschreiben: Stammgäste und Anfänger...Die sind dankbar und  man hat eine gute Basis zueinander. Von Anfang an ... Verbalerotik  gepaart mit Rollenspielen. Ich mag es aber auch in der Mischung total  gerne sadistisch mit Masochisten um zu gehen ...

Tom: Was ist für Sie ein absolutes Tabu?
Lady Alina: Unsauberkeit, Überheblichkeit und das NICHT Erscheinen, trotz Termin
  
Tom: Wie ist die Frau hinter der Domina?
Lady Alina: Ich bin viel in der Domina Alina ... Nett, lieb, streng und gebe gerne den TON an ... Lach ;-) Hier auch, wenn ich könnte ...
    
Tom: Was sind Ihre Ziele für die Zukunft?
Lady Alina: Ich werde klar früher aufhören, wie die gesetzlichen Arbeitnehmer. Aber  baue mir, da ich Sport seit ich denken treibe, eine sportl. Laufbahn  als Coach jetzt schon neben her auf. Es wird also nicht ruhiger, nur  Anders ... Alles bleibt bei mir im Flow/Fluss... Ich mache NICHTS bis  Heute, was mir NICHT gefällt oder gut tut! Bin nur umgeben, privat wie  berufl., von Menschen, die ich mag und umgekehrt. Das ist ein PRIVILEG,  das mir sehr bewusst ist, seit ich ca. 35 bin ...  Danke für den tollen Fragekatalog...Es sprudelt gerade so aus mir  heraus...ohne nachzudenken...
 
Tom: Vielen Dank für Ihre Zeit und das Interview       
Besuchen Sie auch unseren Sponsor
Empress Empire
Suchen
Jugendschutz
Informationen
Rubriken
Service
Zurück zum Seiteninhalt